Egal ob beim Camping, beim Wandern oder zur Nahrungs-Notfallvorsorge – Kochen unabhängig vom Stromnetz oder sperrigen Gasflaschen ist spannend für alle!

Du lernst, welche genialen Kochsysteme es gibt und welche Vorteile sie gegenüber herkömmlichen Campingkochern bieten.

Die besten Brennstoffe für Kochen ohne Strom und Gas sind: Holz, Trockenbrennstoff, Brennpaste, Spiritus und sogenannte Heatpacks. Sie sind kompakt, leicht in der Bedienung und einfach zu tranpsortieren. Für alle Kochsysteme gibt es große und kleine Kocher und Töpfe für jeden Anlass. Spiritus ist wegen seiner guten Brennleistung und Verfügbarkeit beliebt. Brennholz kann man in der Natur sammeln. Mit Trockenbrennstoff und Brennpaste ist das Feuer sofort bereit. Heatpacks brauchen nicht einmal Feuer – sie heizen auf, sobald sie mit Wasser in Berührung kommen!

Kochen ohne Strom und Gas – welche Möglichkeiten gibt es?

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass Strom und Gas nicht verfügbar sind, oder man aus diversen Gründen nicht damit kochen möchte. Auch beim Kochen ohne Strom hat man eine große Auswahl an Alternativen, wie zum Beispiel Holz, Spiritus oder Trockenbrennstoff. Welche dieser Methoden die beste ist, hängt von deinen persönlichen Vorstellungen ab, denn jede Variante hat ihre Vorteile.

Holz

Bei Holz handelt es sich um einen natürlich nachwachsenden Rohstoff, welcher jederzeit verfügbar ist. Schon unsere Vorfahren, die Steinzeitmenschen, wussten die Vorteile von Holz zu schätzen. Man hat die Wahl zwischen dem klassischen Lagerfeuer, oder einem Holzherd, beziehungsweise Holzofen.

Auf den Holzofen können bei Bedarf Töpfe gestellt werden. Wenn man sich für das Lagerfeuer entscheidet, gibt es die Möglichkeit, einen Kessel aufzuhängen.

Trockenbrennstoff

Bei Trockenbrennstoff handelt es sich um eine feste Masse, welche meistens in Form von Tabletten oder Würfeln erhältlich ist. Der Trockenbrennstoff wird gemeinsam mit einem Feststoffbrennkocher oder Holzkocher verwendet. Die Brenndauer hängt wesentlich von der Größe des verwendeten Brennstoffs ab, üblich sind aber Zeiten zwischen fünf und 15 Minuten. Wenn der Würfel angezündet wird, kann man im Topf oder in der Pfanne anschließend Essen zubereiten.

Brennpaste

Ähnlich wie der Trockenbrennstoff ist die Brennpaste eine kompromierte Masse, die schnell aufheizt, gleichmäßig und geruchsfrei abbrennt und Speisen auf 80 bis 90 Grad erhitzt. Sie ist nicht nur bei Outdoor-Liebhabern begehrt, sondern auch im professionellen Gastronomie: Z.B. für Fondue, Feuerschalen oder Feuerzangenbowle.

Eine Dose Brennpaste à 80 g hält bei geöffneter Luftzufuhr ca. 60 Minuten, bei geschlossener ca. 90 Minuten.

Hitzepacks

Bei Hitzepacks handelt es sich um selbsterwärmende Packs, die das Essen aufwärmen können. Die Beutel sind für einen einmaligen Gebrauch vorgesehen und müssen nach einmaliger Verwendung entsorgt werden. In der Regel werden sie unter eine Schüssel oder Form gelegt, in welcher anschließend das Essen gekocht werden kann. Hitzepacks sind außerdem in den verschiedenen Größen erhältlich.

Spiritus – die bessere Alternative zu Gas?

Um mit Spiritus zu kochen, benötigt man einen sogenannten Spirituskocher. Er eignet sich ausgezeichnet für das Kochen ohne Strom und als Alternative zu Gas.

Im direkten Vergleich hat der Brennstoff Gas allerdings die Nase vorn – der Heizwert gegenüber Spiritus ist doppelt so hoch! Um 1 Liter Wasser zum Kochen zu bringen, brauchst du etwa 30 Gramm Spiritus, aber gerade einmal 15 Gramm Gas. Beide Brennstoffe sind weltweit erhältlich, sicher und sofort einsatzbereit. Sollte Gas doch einmal nicht verfügbar sein oder zu teuer sein, ist Spiritus eine gute Alternative!

Häufig wird diese Art von Kocher fürs Camping verwendet, weil er relativ einfach zu bedienen ist und gewisse Modelle nicht viel Platz in Anspruch nehmen. Die Kocher bestehen aus einem Brenner und einem Gestell. Oben befindet sich das Kochgefäß, in den meisten Fällen ein Topf oder eine Pfanne. Spiritus brennt recht schnell, es benötigt also keine Steinzeit- Gene um das Feuer zu entfachen.

Die 4 besten alternativen Kocher ohne Strom und Gas

Bei diesen tollen Alternativen zu Strom und Gas ist für jeden etwas dabei!

Survival-Kochherd von Barocook (Heatpacks) – Kochen ohne Feuer, Gas oder Strom!

Mit diesem System ist es möglich, ohne Feuer, Flamme, Gas oder Strom zu kochen. Die Box besitzt ein Doppelkammersystem und wird mit Hilfe von Hitzepacks erhitzt. Der Kocher kommt ohne Brennstoff aus und kann einfach und unkompliziert transportiert und angewendet werden. Zudem handelt es sich hierbei um eine besonders umweltfreundliche Alternative.

Das Doppelkammersytsem setzt sich aus einem herausnehmbaren, rechteckigen Innenbehälter, welcher aus Edelstahl besteht und einem Außenbehälter, welcher aus Kunststoff besteht, zusammen. Der luftdichte Silikonring und der Verschlussdeckel mit seitlichen Laschen sorgen für zusätzlichen Komfort. Dieses System kann man zum Beispiel auf Reisen, zu Picknicks oder zu Outdoor- Aktivitäten mitnehmen.

Campingkocher Holzvergaser – der effiziente Holz-Ofen für unterwegs

Der Campingkocher Holzvergaser besitzt alles, was das Herz von begeisterten Campern höherschlagen lässt. Er besteht aus Edelstahl und ist sehr robust. Zudem kann er einfach transportiert und zusammengebaut werden. Dank der Belüftungsräume wird die Luftzirkulation verbessert, es entsteht weniger Rauch und der Kraftstoff verbrennt vollständig.

Saxx-Trockenbrennstoff-Kocher – klein aber oho!

Dieser Kocher ist für Trockenbrennstoffe geeignet und kann aufgrund seiner handlichen Größe ganz praktisch transportiert werden. Er ist außerdem sehr klein und lässt sich einfach zusammenklappen und ist innerhalb kürzester Zeit aufgebaut. Auch dieser Kocher kann zum Campen, auf Roadtrips oder bei Grillabenden genutzt werden.

Spiritus-Kochset – kompakt und pflegeleicht

Der Spiritus Kocher sieht nicht nur stylish aus, sondern ist auch noch überaus handlich und praktisch in der Anwendung. Er besteht aus stapelbaren Modulen und ist mit einem praktischen Netzbeutel ausgestattet. Die Töpfe bestehen aus hochwertigem Edelstahl und der Stand aus sehr leichtem Aluminium. Die Flammen können reguliert werden und mit einem Klappgriff gelöscht werden.

Wie kann man innen ohne Strom kochen?

Wenn der Strom ausfällt, musst du keinesfalls auf deine warme Mahlzeit verzichten, es gibt viele Alternativen zu herkömmlichen Strom- und Gaskochern.

Das Kochen mit Holz eignet sich für diesen Fall allerdings eher weniger, außer du sorgst für eine ausreichende Belüftung des Raumes. Trotzdem kann sich der Rauch, beziehungsweise die Kohle des Holzes, an den Wänden absetzen und für unschöne Flecken sorgen.

Besser geeignet sind Spirituskocher, Kocher mit Trockenbrennstoff oder Hitzepacks. Die Anwendung ist relativ einfach und verursacht keine strengen Gerüche. Nichtsdestotrotz solltest du im auch Inneren den Kocher nie unbeaufsichtigt lassen.

Für welche Anwendungsfälle sind die alternativen Kocher geeignet?

Kochen auf Festivals

oftmals ist es verboten, auf Festivalgeländen Feuer oder Gaskocher zu verwenden. Trotzdem möchte man sich aber eine warme Mahlzeit zubereiten und den Tag in vollen Zügen genießen. In der Regel dauert das Kochen auch nicht lange, so dass man anschließend das Festival wieder in vollen Zügen genießen kann.

Picknicks

bei einem gemütlichen Picknick im Park darf natürlich eine warme Mahlzeit nicht fehlen. Oftmals wird die Auszeit mit anderen Menschen genossen, die man dann mit kulinarischen Köstlichkeiten überraschen und verwöhnen kann. Die alternativen Kochsysteme lassen sich gut transportieren und sind in der Regel platzsparend.

Strand

Du möchtest entspannt dem Meer lauschen und dabei eine wohlschmeckende Suppe oder einen leckeren Eintopf genießen? Auch das ist möglich. Besonders im Urlaub, wo man schon genügend Geld ausgibt, kann es nützlich sein, auch auf günstige Art und Weise essen zu können.

Wohnmobil

campen im dachzelt

Viele Kocher müssen im Innenraum verwendet werden und benötigen unter Umständen einen Anschluss. Doch mit den alternativen Kochsystemen kann man sein Lieblingsessen ganz entspannt vor dem Camper genießen.

Auto

Wenn man einen Roadtrip macht und sich weit weg von der hektischen Betriebsamkeit der Stadt befindet, sollte auch der Hunger gestillt werden können. Die Platzsparenden Alternativen zu Strom- und Gaskocher können ganz unkompliziert transportiert werden und erledigen ihre Arbeit zu deiner vollsten Zufriedenheit.

Büro

Es ist nicht immer notwendig, sich ein teures Mittagessen im Restaurant zu gönnen, eine schnelle Mahlzeit, zubereitet mit einem Heatpack tut es auch. Besonders an stressigen Tagen, an denen du es dir nicht leisten kannst, das Büro zu verlassen, wirst du über diese nützliche Erfindung dankbar sein.

In den Bergen

kochen ohne strom und gas

Wenn weit und breit keine Hütte zu finden ist, pack doch einfach deinen Kocher aus und genieße eine oder mehrere Mahlzeiten in luftiger Höhe. Gönne dir dabei ruhig eine größere Mahlzeit, denn du brauchst die Energie für den Abstieg.

 

Stromausfall und Blackout

Ein von vielen gefürchtetes Szenario ist der Stromausfall. Wenn sonst nichts mehr funktioniert, sollte zumindest die Kulinarik nicht zu kurz kommen. Bei einem Candle-Light-Dinner vor dem Kocher geht dir sicherlich das Herz auf und vielleicht findest du sogar Gefallen an der neuen Situation.

Survival-Tipps: Leckere Gerichte ohne Kochen

Wenn der Strom ausfällt, sind gute Ideen gefragt und der Fantasie sind bei der Zubereitung von Speisen keine Grenzen gesetzt. Was nun zählt ist die Fähigkeit zur Improvisation und die Kunst, auch aus wenig Dingen eine leckere Mahlzeit zu machen.

  • Dosensuppen können auch einfach kalt genossen werden, sie müssen nicht zwingend gekocht werden.
  • Außerdem kann man Nudeln auch einfach über Nacht einweichen, sie werden dann mit der Zeit weich.
  • Wenn du Fisch zuhause hast, kannst du ihn auch ganz einfach kaltgaren. Fisch gart, wenn er mit Säure, zum Beispiel Zitronensaft oder Essig in Berührung kommt.
  • Was sich außerdem immer anbietet, ist ein leckerer Salat. Schneide hierfür einfach Gemüse und Salat und toppe das Ganze mit Nüssen oder Trockenfrüchten, so erhältst du eine vollwertige Mahlzeit.

Notfallkochbücher – Lecker kochen im Notfall

Es lohnt sich außerdem, sich ein Notfallkochbuch zuzulegen. Darin findest du viele Gerichte, die auch ohne Strom zubereitet werden können und dich auf das Kochen ohne Strom vorbereiten. Diese Bücher beinhalten außerdem viele nützliche Checklisten, die dir dabei helfen, dich für den Notfall vorzubereiten. Besonderes Augenmerk wird dabei auf lange haltbare Lebensmittel gelegt. Zudem erfährst du Nützliches über die richtige Lagerung von Lebensmitteln und bist somit perfekt auf den Notfall vorbereitet.

Das Notfallkochbuch: Wie Sie mit dem richtigen Vorrat 14 Tage im Krisenfall gut überstehen

Mit diesem Buch bist du auf Krisenzeiten absolut gut vorbereitet und erfährst auch noch, wie man Lebensmittel richtig lagert. Zudem geht das Buch auch darauf ein, was zu tun ist, wenn kein Wasser mehr verfügbar ist.

Kochen ohne Strom – Das Notfallkochbuch – Die 50 besten Rezepte für Alltag, Camping und Notfall: Mit wichtigen Tipps zu Stromausfall, Vorratshaltung, Wasserversorgung u.v.m.

Dieses Buch beinhaltet nützliche Tipps zur Vorbereitung auf den Krisenfall und für das Kochen ohne Gas und Kochen ohne Strom, wie zum Beispiel Quarantäne, Lockdowns oder längere Stromausfälle. Es wurde außerdem gemeinsam mit Katastrophenhelfern entwickelt, um der Bevölkerung durch schwere Zeiten zu helfen.

Fazit – Welches ist der einfachste Kocher ohne Strom und Gas?

Im Grunde sind alle Kocher recht einfach zu bedienen, es kommt bei der Wahl des geeigneten Campingkochers vielmehr darauf an, für wie viele Personen die Mahlzeit zubereitet wird und wie aufwendig die Mahlzeit ist, die darin gekocht wird.

Zu den beliebtesten Campingkochern gehören allerdings Kocher, die mit Spiritus betrieben werden. Sie sind in der Anschaffung und Verwendung relativ günstig und können, je nachdem wie groß das jeweilige Modell ist, auch Mahlzeiten für viele Menschen zubereiten.

Heatpacks sind diesbezüglich mindestens genauso einfach anzuwenden. Die nützliche Erfindung ist platzsparend und kann gut transportiert, sowie zum Kochen ohne Strom verwendet werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.